Handtücher im Büro

An einem Bürotag werden pro Person einige Papiertücher beim Abtrocknen der Hände auf der Toilette verbraucht. Der Umstieg auf Stoffhandtücher, die zentral gewaschen werden ist nicht immer möglich. Schließlich steht nicht in jedem Büro eine Waschmaschine und auch wenn das für Küchentücher und Mikrofaserlappen dank einer engagierten Kollegin noch in Eigenregie funktioniert ist bei den Handtüchern die Grenze erreicht.
Also muss eine Alternative her… so ganz hat mich das Thema nicht in Ruhe gelassen und ich bin auf meinen Streifzügen im Netz durch Zufall über zwei Lösungsansätze gestolpert:

Nun läuft die Testphase für meine eigene Variation. Die offizielle Erlaubnis für die damit verbundene Umgestaltungsmaßnahmen hab ich eingeholt.
Ab sofort begleitet mich jeden Montag ein frisch gewaschenes Gästehandtuch ins Büro. Statt nur einen Handtuchhaken anzubringen hab ich gleich drei aufgehängt. Vielleicht bekommt mein Handtuch ja bald Gesellschaft.

Was mich allerdings etwas irritiert hat, war eine Diskussion im Netz, in der es über einzelne Stoffhandtücher in Kindergärten ging. Mal abgesehen von den Vorschriften der Gesundheitsämter, die meiner Meinung nach manchmal etwas übertrieben sind ( z.B. konkrete Zentimeterangaben zum Abstand, den die einzelnen Handtücher voneinander haben müssen) haben mehrere Mütter ihren Ekel über die Stoffhandtücher geäußert.

Die Gefahren sind natürlich immens… was ist, wenn

  • ein Handtuch runter fällt und danach einfach wieder aufgehängt wird?
  • das falsche Handtuch benutzt wird?
  • die Handtücher umgehängt werden?

Das sind die Momente, in denen ich mich wirklich wundere, denn für manche sind das echte Probleme.

Ob sich zwei Kinder ein Handtuch teilen, nachdem sie sich mehr oder weniger gründlich die Hände gewaschen haben ist doch auch nicht schlimmer, als wenn sie den gleichen Bauklotz in die Hand oder den Mund nehmen.
Ob das Handtuch kurz auf den Fliesen liegt oder sie auf allen vieren über den Boden kriechen und danach mit den Fingern sich selbst oder andere anfassen macht doch wirklich keinen Unterschied.

Und die Lösung ist dann Papierhandtücher zu nehmen oder Stoffhandtücher nach einer Benutzung in die Wäsche zu schmeißen?

Also ich steht dazu. Ich benutze mein Handtuch im Büro vier Tage am Stück und wenn eine meiner Kolleginnen Lust hätte sich damit ihre Hände abzutrocknen, dann hab ich damit auch kein Problem.

 

Nachtrag Februar 2018:

Inzwischen bin ich eine Etage tiefer gezogen und die Toiletten werden von externen Besuchern genutzt. Daher darf mein Handtuch dort nicht hängen. Bisher hab ich mich nicht um eine praktikable Lösung gekümmert. und einfach wieder Papierhandtücher benutzt. Wenn ich mir meinen Artikel nun wieder durchlese, ist das Anlass genug, um nochmal in mich zu gehen und an den Abläufen zu schrauben.

Wir haben zu Hause Herrenstofftaschentücher, die zu groß für unsere Spenderbox sind. Die sollten sich gut als Bürotücher eignen. Ich werde mir hier einen Vorrat anlegen und sich versuchen aufs Klo zu entführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.