Wochenmärkte Hannover

Auch ohne den Fokus auf einen möglichst verpackungsfreien Einkauf zu legen, ist der Gang über den Wochenmarkt eine angenehme Alternative zum Supermarkt-Wahnsinn.

Hier findet Ihr eine Übersicht aller Wochenmärkte in Hannover.

Dienstag:

Hannover-Mitte | Klagesmarkt | 8 – 13 Uhr
Linden | Lindener Marktplatz | 8 – 13 Uhr
Zoo | Platz an der Friedenskirche | 8 – 13 Uhr
Roderbruch | Roderbruchmarkt/Nußriede | 14 – 18 Uhr

Mittwoch:

List | Moltkeplatz/Voßstraße | 8 – 13 Uhr
Mittelfeld | Rübezahlplatz | 8 – 13 Uhr
Vahrenwald | Jahnplatz/Auf dem Dorn | 8 – 13 Uhr
Mühlenberg | Mühlenberger Markt | 14 – 18 Uhr

Donnerstag:

Ricklingen | August-Holweg-Platz | 8 – 13 Uhr
Kleefeld | Schaperplatz | 8 – 13 Uhr
Oberricklingen | Wallensteinstraße | 8 – 13 Uhr
Oststadt | Lister Meile/Gretchenstraße | 14 – 18 Uhr
Sahlkamp | Hägewiesen/Sahlkampmarkt | 14 – 18 Uhr
Ahlem | Rathausplatz | 14 – 18 Uhr

Freitag:

Döhren | Fiedelerplatz | 8 – 13 Uhr
Südstadt | Stephansplatz | 8 – 13 Uhr
List | Klopstockstraße | 8 – 13 Uhr
Stöcken | Hogrefestraße | 8 – 13 Uhr
Buchholz | Bussestraße/Guerickestraße | 14 – 18 Uhr
Davenstedt | Davenstedter Markt/Wegsfeld | 14 – 18 Uhr
Roderbruch | Roderbruchmarkt/Nußriede | 14 – 18 Uhr

Samstag:

Badenstedt | Badenstedter Markt | 8 – 13 Uhr
Mitte | Klagesmarkt | 8 – 13 Uhr
Linden | Lindener Marktplatz | 8 – 13 Uhr
Linden-Nord | Pfarrlandstraße | 8 – 13 Uhr
Herrenhausen | Meldaustraße | 8 – 13 Uhr
Misburg | Kardinal-Galen-Schule | 8 – 13 Uhr

 

Neben den hier aufgelisteten Wochenmärkten gibt es außerdem einige Bauernmärkte in Hannover.